Stellenbörse für MFA und Ärzte - Arbeitgeber
Stellenbörse für MFA und Ärzte - Arbeitgeber

Tipps für Berufsanfänger

mit Styling und Benehmen punkten

Erscheinungsbild
Bei DSDS und X- Factor sprechen alle immer von dem „Gesamtpaket, das stimmen muss“ und meinen Stimmtalent, Styling und Performance.
Ebenso sehen das die Ärzte, die eine neue MitarbeiterIn in der Arztpraxis einstellen wollen. Auch hier geht es um die Erscheinung als Gesamtpaket. Sie verstehen darunter das Talent, gerne mit Menschen umzugehen, ein sauberes und gepflegtes Styling und ein Auftreten mit gutem Benehmen.
Jede Branche hat eben ihre Eigenheiten. Es ist gut, wenn man das weiß.


Piercings am Arbeitsplatz?? Ein Gespräch mit dem Chef schafft Klarheit!

Schmuck und Piercing
Wer schmückt sich nicht gerne mit Ohrringen, Halsketten, Armbändern oder Ringen. In dem Beruf der Medizinischen Fachkraft sind sie jedoch in den meisten Fällen während der Arbeitszeit fehl am Platz.

In diesem Beruf geht es um den Schutz von Patienten, bei dem auf eine strenge Hygiene geachtet wird. „Beschäftigte im Gesundheits-dienst können die Patienten sogar verletzen, wenn sie Ringe oder Uhren anbehalten. Hinzu kommt, dass Krankheitserreger sich unter dem Schmuck festsetzen und so auf Patienten übertragen werden können. Deshalb verbieten die Vorschriften der Berufsgenossen-schaften Schmuck an den Händen und Armen.

Da viele Pflegekräfte für ihre Arbeit eine Uhr benötigen, sollten sie Modelle wählen, die sich an der Kleidung befestigen lassen oder ihre normale Armbanduhr in die Kitteltasche stecken“ sagt Dr. Ulrike Roth, Arbeitsmedizinerin von TÜV Rheinland.
Auch beim Piercing am Arbeitsplatz ist Vorsicht geboten. Die sichtbaren Piercings an Händen, Gesicht und Mund können eine Infektionsquelle für die Patienten und für sich selber werden.
Hinweis: Bei Temperaturen unter 0 Grad Celsius wird Piercing - Trägern empfohlen, den Schmuck unbedingt abzunehmen. Den gepiercten Hautpartien etwa um Auge, Nase oder Bauchnabenl können schmerzhafte Erfrierungen zu schaffen machen!

Schmuck und Piercings sind ein Ausdruck der individuellen Persönlichkeit und Freiheit. Warum soll man am Arbeitslatz darauf verzichten? Für viele ist es nicht unbedingt einsehbar. Es ist für beide Seiten, Arbeitnehmer und Arbeitgeber eine Gratwanderung, wie man damit umgehen will. Da kommen viele Aspekte zusammen: passen Piercings im verträglichen Rahmen zur Praxis, stimmt die eigene Glaubwürdigkeit noch: Qualität – Hygiene, wer haftet bei einer Infektion, und anderes mehr. Ein persönliches Gespräch schafft Klarheit.


Kleiner Knigge für die Arztpraxis

Duzen oder Siezen?
In der Schule hat man sich geduzt und von einem auf den anderen Tag soll alles anders sein? Ja, so ist die Wirklichkeit.
Praktikanten oder  Berufsanfänger tun gut daran, sich einige Tage auf die neue Situation einzustellen und  zunächst abzuwarten. Ein selbstbestimmtes Duzen der neuen Kollegen kommt nicht gut an. 
In der Regel sagt es einem der Praxis Inhaber oder, die für Führung der Auszubildenden bestimmte Med. Fachangestellte, für welche Umgangsformen sich die MitarbeiterInnen in der Praxis entschieden haben.
Wenn man selber nicht am Arbeitsplatz geduzt werden möchte, wofür es ebenfalls wichtige Gründe gibt, sollte sich für ein Duz - Angebot freundlich bedanken und als Kompromiss das Hamburger Sie anbieten, zum Beispiel Luise und Sie!

Einfühlungsvermögen kommt gut an!
Menschen suchen eine Arztpraxis auf, weil es Ihnen nicht gut geht und sie Hilfe brauchen. Hilfsbereitschaft und Verständnis für die Patienten sind da angesagt.
Wer Schmerzen hat, ist oft nicht gut drauf und mürrisch, ein freundliches Lächeln hilft Schmerzen lindern.
Mal ist es hektisch an der Patientenanmeldung und alle wollen etwas gleichzeitig, mit einem wohlwollenden Hinweis, wann es wie weiter geht, entkrampft sich die Situation gut.
Tritt die Routine in den Alltag ein, fällt es schwer, stets ermunternd den Patienten zuzusprechen. Einige verbindliche Worte wie einen schönen Tag noch oder so kommen stets gut an.

Was darf man eigentlich ab wann?
 0 -   7 Jahre geschäftsunfähig
 7 - 18 Jahre beschränkt geschäftsfähig
ab   15 Jahren sozialmündig
14 - 18 Jahre graduell einwilligungsfähig

Kontakt

Telefon Beratung

+49 (0)761 286911

oder nutzen Sie unser Kontaktformular

Faire Jobbörse

Fortbildung Impfen

Selbststudium für MFA

  • Impfassistentin in der Frauenarztpraxis
  • Reiseimpfungen und reisemed. Beratung in der Frauenarztpraxis

Hier geht es zur Anmeldung zum Selbststudium Impfen

Druckversion Druckversion | Sitemap Diese Seite weiterempfehlen Diese Seite weiterempfehlen
© 2017 Stellenbörse mfa-jobnet.de, Ein Leistungsangebot der www.cc-communication-consulting.de, Der Agentur für den Wissenstransfer im Gesundheitswesen.